SO STELLEN SIE DIE RICHTIGE KEYWORD-LISTE FÜR IHRE GOOGLE ADS ZUSAMMENSTELLEN

SO STELLEN SIE DIE RICHTIGE KEYWORD-LISTE FÜR IHRE GOOGLE ADS ZUSAMMENSTELLEN

SO STELLEN SIE DIE RICHTIGE KEYWORD-LISTE FÜR IHRE GOOGLE ADS ZUSAMMENSTELLEN

Durch Auswahl der richtigen Keywords sorgen Sie dafür, dass die Anzeigen Ihrer Kunden bemerkt werden. Ganz so, als würden Sie die Türen des Unternehmens öffnen und Gäste dazu einladen, sich umzusehen. Undje relevanter die Keywords für die Anzeigen sind, desto höher fällt der Qualitätsfaktor aus. So haben Ihre Kunden bessere Chancen auf einen höheren Anzeigenrang bei der Google-Suche und letztlich auch mehr Conversions.

Grundlegende Tipps für die Keyword-Auswahl

1. Sich beim Erstellen der Liste in die Rolle des Kunden versetzen

Angenommen, Sie sind ein Nutzer, der online nach den Produkten sucht, die Ihr Kunde anbietet. Schreiben Sie Worte und Phrasen auf, die Sie bei der Suche verwenden würden. Unterteilen Sie diese anschließend in Kategorien, Begriffe und Phrasen. Auf dieser Basis können Sie nun optimale Keyword-Listen erstellen.

2. Nutzen Sie je nach Zielgruppe und Marktposition spezifische oder allgemeine Keywords

Allgemeinere Keywords bieten mehr Reichweite, haben aber auch mehr Streuverluste. bei spezifischen Keywords ist es genau anders herum. Passen Sie die Keywords also Ihrer Strategie an.

3. Ähnliche Keywords zu Themen gruppieren

Unterteilen Sie Ihre Keywords und Anzeigen in Gruppen basierend auf den Produkten und Dienstleistungen Ihres Kunden oder weiteren Kategorien, um sicherzugehen, dass potenzielle Kunden relevantere Anzeigen sehen. Die Aufteilung Ihrer Keywords in Themenbereiche vereinfacht zudem die Verwaltung Ihres Kontos.

4. Die richtige Anzahl von Keywords auswählen

Die meisten Werbetreibenden wählen zwischen 5 und 20 Keywords pro Anzeigengruppe, Sie können aber uch mehr hinzufügen. Bedenken Sie dabei, dass jede Anzeigengruppe, die Sie erstellen, Keywords enthalten sollte, die direkt auf das Thema der Gruppe bezogen sind.

Weiterführende Tipps: Den Keyword-Planer, auszuschließende Keywords und den Bericht zu Suchbegriffen verwenden

1. Mit dem Keyword-Planer neue Keywords finden und auswählen

Wir haben jede Menge Ideen, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten. Im Keyword-Planer finden Sie Keyword-Vorschläge und Traffic-Einschätzungen, mithilfe derer Sie eine Suchnetzwerk-Kampagne zusammenstellen können. Das Tool kann auch die Leistung einer Keyword-Liste prognostizieren und angeben, wie häufig Nutzer durchschnittlich nach diesen Begriffen gesucht haben.

2. Die Klickrate mithilfe von auszuschließenden Keywords erhöhen

Fügen Sie auszuschließende Keywords hinzu, damit Ihre Anzeige nicht für Suchbegriffe angezeigt wird, die für die Produkte oder Dienstleistungen Ihres Kunden nicht relevant sind. Auf diese Weise sparen Sie Kosten und stellen sicher, dass die Anzeige nur bei gewünschten Suchbegriffen erscheint.

Profitipps: Keyword-Optionen verwenden und Keywords für das Displaynetzwerk wählen

1. Mit Keyword-Optionen genauer kontrollieren, wer die Anzeigen sieht

Keyword-Optionen geben Ihnen mehr Kontrolle darüber, wer Ihre Anzeigen sieht. Mit der Option „Genau passend“ wird veranlasst, dass Ihre Anzeige nur angezeigt wird, wenn ein Nutzer genau nach diesem Keyword oder einer sehr ähnlichen Variation sucht.

2. Keywords auswählen, die Bezug zur besuchten Website oder App haben

Im Displaynetzwerk hilft Ihre Keyword-Liste uns dabei, Ihre Anzeigen auf Websites oder in Apps anzuzeigen, die die Nutzer besuchen. Wählen Sie Keywords, die aufeinander und auf die Inhalte bezogen sind, nach denen die Zielgruppe Ihres Kunden sucht.

2018-08-20T19:03:51+00:00