Google kündigt für 2021 mit Page Experience einen neuen Rankingfaktor an

Google wird im nächsten Jahr eine fundamentale Umstellung seiner Rankingfaktoren vornehmen und mit »Page Experience« der User-Experience einen größeren Stellenwert beim Berechnen der Suchergebnisse zukommen lassen.

Nachdem Google mit seinem jüngsten Core Update bereits für Aufsehen bei den SEO Agenturen gesorgt hat, folgt jetzt die nächste Ankündigung: Die neuen Rankingfaktoren werden die Nutzererfahrung stärker mit einbeziehen als bisher. HTTPS, Mobilfreundlichkeit und die Ladezeiten sind bereits heute relevante Rankingfaktoren. Laut Googles »Webmaster Blog« fasst die neue »Page Experience« ab nächstem Jahr verschiedene User-Experience-Faktoren zur Erstellung und Bewertung des Ranking zusammen.

“Wir glauben, dass sich das Engagement der Benutzer in dem Maße verbessern wird, wie die Erfahrungen im Web besser werden – und dass wir durch die Einbeziehung dieser neuen Signale in die Suche dazu beitragen werden, das Web für alle besser zu machen. Wir hoffen, dass die Veröffentlichung unseres Zeitplans für die Verbesserung der Nutzererfahrung und die vorzeitige Einführung unterstützender Tools dem vielfältigen Ökosystem von Webmastern, Entwicklern und Unternehmen helfen wird, die Nutzererfahrungen zu verbessern und angenehmer zu gestalten.”

Google stellt allerdings auch heraus, dass die Qualität des Contents weiterhin absolute Priorität. Demnach können also auch Seiten nach wie vor prominent ranken, selbst dann wenn ihre User-Experience nicht die allerbesten Werte vorweisen kann.

“Obwohl alle Komponenten der Seitenerfahrung wichtig sind, werden wir die Seiten mit den besten Informationen insgesamt priorisieren, auch wenn einige Aspekte der Seitenerfahrung unterdurchschnittlich sind. Eine gute Seitenerfahrung setzt nicht voraus, dass der Inhalt großartig und relevant ist. In Fällen jedoch, in denen es mehrere Seiten mit ähnlichem Inhalt gibt, wird die Seitenerfahrung für die Sichtbarkeit in der Suche viel wichtiger.”

Web Vitals bilden den Kern der neuen Rankingfaktoren

Das Kernstück des geplanten Rankingfaktors sind die Anfang Mai 2020 vorgestellten Web-Vitals-Kennzahlen. Die bestehen aus insgesamt drei Einzelmetriken, mit denen Renderzeit, Zeit zwischen Nutzeraktivität und Browserreaktion und die visuelle Stabilität einer Website gemessen werden.

Aus den jeweils ermittelten Web-Vitals-Werten und den weiteren Signalen berechnet sich dann der endgültige Wert des neuen Rankingsfaktors.

Page Experience kommt 2021

Anwendung findet der neue Rankingfaktor erst im kommenden Jahr. Google wird sechs Monate im Vorfeld noch einmal über die »Page Experience« informieren. Dringender Handlungsbedarf besteht also (noch) nicht. Allerdings sollten Unternehmen und SEO Agenturen schon jetzt die Werte der »Core Web Vitals« nutzen und damit experimentieren. Die Kennzahlen stehen in der Google Search Console, Google PageSpeed Insights, Lighthouse sowie in WebPagetest.org zur Verfügung.